Logo der Bayerischen Akademie der Wissenschaften

Johannes Zacharias Aktuarios

Menu

Projektbezogene Publikationen

  • Isabel Grimm-Stadelmann, Theophilos Protospatharios: Der Aufbau des Menschen in fünf Büchern. Kritische Edition des Textes mit Einleitung, Übersetzung und Kommentar. München 2008, online-Publikation: edoc.ub.uni-muenchen.de/9393/.
  • Isabel Grimm-Stadelmann – Alfred Grimm, Zauberhaftes Alt-Ägypten. Schwarze und weiße Magie an den Ufern des Nils, in: Alfred Grimm – Sylvia Schoske (Hrsg.), Isisblut & Steinbockhorn. Amulett und Talisman in Altägypten und im Alpenraum [Schriften aus der Ägyptischen Sammlung 11] (München 2010) 34–75.
  • Isabel Grimm-Stadelmann – Wolfgang G. Locher, Der Beitrag des frühen Christentums zu Ethos und Kultur der Krankenfürsorge, in: Stimmen der Zeit 4/April 2013 (Freiburg 2013) 255–262.
  • Isabel Grimm-Stadelmann, Der Skarabäus als Therapeutikum. Zur Überlieferungsgeschichte altägyptischer Traditionen in den frühbyzantinischen medizinischen Handbüchern, in: Georg Gafus – Stephan Wimmer (Hrsg.), „Vom Leben umfangen“. Ägypten, das Alte Testament und das Ge­spräch der Religionen. Gedenkschrift für Manfred Görg [Ägypten und Altes Testament 80] (München 2014) 225–234.
  • Albrecht Berger – Isabel Grimm-Stadelmann, Tagungsbericht: Medical Traditions in and around Byzantium, 14.07.2017–15.07.2017 München, in: H-Soz-Kult, 02.11.2017 <www.hsozkult.de/ conference­­report/id/tagungsberichte-7380>.
  • Isabel Grimm-Stadelmann, Οἱ ἰατροὶ λέγουσι … – Erläuterungen zur anatomischen Terminologie in Περὶ τῆς τοῦ ἀνθρώπου κατασκευῆς, in: Caroline Magdelaine – Alessia Guardasole (Hrsg.), Actes du Colloque international, Université de Paris-Sorbonne, 27–28 novembre 2014‚ Un corpus médi­cal problématique: Les traités attribués à Théophile Protospathaire (VIIe-IXe s.)  et la relec­ture chrétienne des enseignements hippocratiques et galéniques, in: UMR–Publica­tions, Collection Orient et Méditerranée (in Druckvorbereitung)
  • Isabel Grimm-Stadelmann, Untersuchungen zur Iatromagie in der byzantinischen Zeit. Zur Tradierung gräkoägyptischer und spätantiker medizinischer Zaubertexte [Byzantinisches Archiv] De Gruyter, Berlin et al. (in Druckvor­bereitung).
  • Isabel Grimm-Stadelmann, Galens ‚Περὶ χρείας μορίων‘ als Quelle der byzantinischen christlichen Anthro­pologie. Zur Editionstechnik byzantinischer medizinischer Kompilationen, in: Matthias Witt (Hrsg.), Sammlung und Fragmentierung: Medizinische Kompilationen des Morgen- und Abendlands und ihre Quellen. Akten der Internationalen medizinhistorischen Tagung Berlin, 30.09.2017–02.10.2017, Brill, Leiden et. al. (in Druckvor­bereitung).